Dossier Identity Management

Für Menschen mit vielen Profilen

Für viele Zugriffe in der Cyberwelt muss man sich ausweisen. Jeder User verwaltet -zig Profile für –zig Zugänge.

Wir twittern, liken auf Facebook, verlinken uns via Xing, posten Fotos auf Instagram und shoppen auf Amazon. Für all diese Tätigkeiten im Cyberspace legen wir uns unterschiedliche Profile zu, die mindestens aus Benutzername und Passwort bestehen. Wir setzen unsere Abbilder meist relativ unbeschwert in die Welt und machen uns kaum Gedanken darüber, was sie treiben oder was mit ihnen getrieben wird. Bei manchen Informationen über uns ist das vielleicht auch nicht so wesentlich – es sei denn, es störe uns, dass wir immer wieder auf Werbung für balinesische Hotels und für Partnerschaftsvermittlungen stossen, seit wir ein Einzelzimmer an der Kuta Beach gebucht haben. Bei anderen müssen wir grosses Vertrauen in die Organisation haben, dass sie sorgfältig mit unseren Angaben umgeht, weil sie sensibel sind. SWITCH ist dabei, eine Identität für den Hochschulbereich aufzubauen, die erstens personenzentriert, zweitens sicher ist und drittens mit anderen Identitäten kombiniert werden kann. Viertens funktioniert sie auch ausserhalb des Webs. Sie heisst Swiss edu-ID.