News

Zusammenarbeit SWITCH und BAKOM verlängert

Die Stiftung SWITCH und das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) haben am 20. März 2015 die Verlängerung des laufenden Registry-Vertrags bis 30. Juni 2017 unterzeichnet. Der Transfer der .ch-Domain-Namen von SWITCH zu den Registraren verläuft nach Plan.

Publiziert am 23.03.2015

SWITCH und BAKOM verlängern ihre Zusammenarbeit: Sie haben am 20. März 2015 die Verlängerung des Registry-Vertrags bis 30. Juni 2017 unterzeichnet. Das BAKOM wird die Registry-Tätigkeit im Jahr 2016 öffentlich ausschreiben. SWITCH ist erfreut, die bewährte Zusammenarbeit mit dem BAKOM weiterzuführen. SWITCH verantwortet so weiterhin die Verwaltung der .ch-Domain-Namen und begleitet die Kunden beim Transfer der .ch-Domain-Namen zu den Registraren.

Die beste Wahl

Die Stiftung SWITCH verfügt beim Betrieb der Registrierungsstelle über mehr als 27 Jahre Erfahrung und bietet mit einem Sicherheits-Expertenteam besten Schutz für das Schweizer Internet. Deshalb ist SWITCH überzeugt, auch in Zukunft die beste Wahl für den Betrieb dieser kritischen Infrastruktur der Schweiz zu sein.

Hintergrund Transfer der .ch-Domain-Namen

SWITCH hat den Direktverkauf von .ch-Domain-Namen am 1. Januar 2015 eingestellt und übergibt die Kundenbetreuung seitdem an ihre Geschäftspartner, die Registrare. Derzeit sind noch rund 500'000 .ch-Domain-Namen direkt bei SWITCH registriert. Diese sind 270'000 Kunden zugeordnet. SWITCH konzentriert sich künftig auf den Betrieb des .ch-Domain-Namen-Verzeichnisses und verantwortet ein sicheres und stabiles Schweizer Internet.

Für ein sicheres und stabiles Schweizer Internet

Mit dem Betrieb der DNS (Domain-Namen-System) Infrastruktur für .ch sorgt SWITCH für ein stabiles, ausfallsicheres Schweizer Internet, macht es weltweit verfügbar und schützt es vor Angriffen. So ist der Schutz des DNS neu in der Verordnung über die Internet Domains (VID) verankert. Das renommierte Computer Emergency Response Team (CERT) von SWITCH bekämpft seit 2010 erfolgreich Malware (schädliche Software) auf Schweizer Webseiten. Dadurch gehört die Top Level Domain .ch zu den sichersten der Welt. Die Registry von .ch ist eine kritische Infrastruktur für die Schweiz und muss deshalb besonders hohe Sicherheits-Standards erfüllen. SWITCH garantiert mit langjähriger Erfahrung und ausgewiesenem Leistungserfolg für das robuste Design und den stabilen Betrieb dieser kritischen Infrastruktur.

Begriffserklärungen

Registry

Als Registry werden Organisationen bezeichnet, die den Betrieb des Domain Name Systems (DNS) eines jeden Landes zentral verwalten. Diese sind insbesondere für die Vergabe von Domain-Namen des jeweiligen Landes zuständig (z.B. nic.at für Österreich oder denic.de für Deutschland). In der Schweiz ist SWITCH vom BAKOM bzw. vom Amt für Kommunikation des Fürstentums Liechtenstein mit der Vergabe von Domain-Namen der Länderendungen .ch und .li betraut.

Registrar

Als Registrar werden Unternehmen bezeichnet, die ihren Kunden die Registrierung von Domain-Namen und zusätzliche Dienstleistungen wie beispielsweise E-Mail oder Web-Hosting anbieten. Der Registrar agiert somit als Wiederverkaufspartner der Registry und ist Schnittstelle zwischen Registry und dem Endkunden (Domain-Namen-Halter).