News

Schweizer Wirtschaft macht Sicherheit im Internet zur Priorität

Der Cyberkriminalität mit vereinten Kräften die Stirn bieten. Mit diesem Ziel gründen Internet-Anbieter, Banken und weitere Partner die Swiss Internet Security Alliance (SISA). Diese lanciert einen Sicherheits-Check, mit dem Anwender ihre Endgeräte prüfen und optimieren können.

Publiziert am 11.09.2014

Schweizer Online-Angebote gelten als sicher und vertrauenswürdig. Um diesem Ruf auch in Zukunft gerecht zu werden, gründen führende Vertreter der Schweizer Wirtschaft die Swiss Internet Security Alliance (SISA). Mit dieser branchenübergreifenden Partnerschaft unterstreichen die Mitglieder ihr Engagement für die Sicherheit ihrer Dienstleistungen und Kunden.

Mehr Sicherheit bieten

Die Gründung der Swiss Internet Security Alliance ist Zeichen des Engagements ihrer Mitglieder für einen sicheren Internet-Standort Schweiz. Der Verein bringt das Expertenwissen verschiedener Branchenvertreter zusammen und fördert den Austausch unter Mitbewerbern. "Der partnerschaftliche Austausch erlaubt es uns, Bedrohungen schneller zu erkennen und ihnen effektiver zu begegnen. Ein durchgängig hoher Sicherheitsstandard ist ein Gewinn für alle Unternehmen und Anwender", so Florian Schütz, Vertreter der Banken im SISA-Vorstand.

Herausforderungen gemeinsam meistern

Die Swiss Internet Security Alliance stellt als grösstes Kapital das Wissen, die Erfahrung und die technische Kompetenz ihrer Mitglieder ins Zentrum. Ihre Mitglieder asut, Centralway, Credit Suisse, cyscon Schweiz, Hochschule Luzern, Hostpoint, Migros Bank, PostFinance, Raiffeisen, Sunrise, Swisscard, Swisscom, SWITCH, UBS, upc cablecom und Viseca verfügen über langjährige Erfahrung im Umgang mit Sicherheit im Internet. "Die zunehmende Professionalisierung der Cyberkriminalität ist eine Herausforderung für alle Dienstleister. Durch die vertiefte Zusammenarbeit hält der Internet-Standort Schweiz mit der Entwicklung Schritt und kann seine Sicherheit nachhaltig verbessern", sagt Serge Droz, Leiter Sicherheit, SWITCH. Der Verein steht weiteren Interessierten offen.

Sicherheit umfassend überprüfen

Zur Vereinsgründung lanciert die Swiss Internet Security Alliance einen Sicherheits-Check. "Mit dem Swiss Security Check ermöglichen wir den Anwendern, die Sicherheit ihrer Endgeräte einfach und eigenverantwortlich zu prüfen und zu optimieren", sagt Philipp Rütsche, Geschäftsleiter cyscon Schweiz. "Es sollte so selbstverständlich sein, regelmässig die Sicherheit der Internetgeräte zu prüfen, wie das Auto in den Service zu bringen." Der Swiss Security Check schützt auf drei Ebenen: Anwender, die veraltete oder falsch konfigurierte Software einsetzen und so ein Sicherheitsrisiko eingehen, erfahren dies innert weniger Sekunden. Wenn der Verdacht auf eine Malware-Infektion besteht, unterstützt ein Malware-Cleaner bei der Diagnose und Beseitigung der Probleme. Ein Cyber-Impfstoff vervollständigt den Schutz und hält elektronische Schädlinge fern.

Der Swiss Security Check ist kostenlos und kann unter www.swiss-isa.ch aufgerufen werden.