News

Stellungnahme der Stiftung SWITCH zur Registrar Alliance

Am 15. Januar 2014 hat die Genossenschaft "Registrar Alliance" bekannt gegeben, dass sie sich als Registry für die Top Level Domain (TLD) .ch bewerben will. SWITCH ist seit über 25 Jahren Registrierungsstelle für die TLD .ch und sorgt für Sicherheit und Stabilität des Schweizer Internets. Als unabhängige, nicht-gewinnorientierte Stiftung und Partnerin der Schweizer Hochschulen erledigt SWITCH diese verantwortungsvolle Aufgabe mit grosser technischer Kompetenz, einzigartigem Know-how und Erfahrung. Die Stiftung SWITCH ist überzeugt, dass die Registry-Tätigkeit bei ihr in besten Händen ist.

Publiziert am 15.01.2014

Urs Eppenberger, Leiter Commercial Customers bei SWITCH, hält fest: "Mit dem Betrieb der DNS (Domain Name System) Infrastruktur für .ch sorgt SWITCH für ein stabiles und ausfallsicheres Schweizer Internet und schützt es vor Angriffen." Der Schutz des Internets in der Schweiz hat für SWITCH oberste Priorität. So bekämpft SWITCH als erste Registry der Welt seit 2010 erfolgreich Malware (schädliche Software) auf Schweizer Webseiten. Dank dieser Massnahmen gehört die TLD .ch zu den sichersten der Welt.

Im Auftrag des Bundesamtes für Kommunikation (BAKOM) nimmt SWITCH derzeit sowohl die Aufgaben der Registry wie auch eines Registrars wahr, der entsprechende Vertrag läuft Ende März 2015 aus.

Im Rahmen der Prüfung der Aufgabentrennung durch das BAKOM hat sich SWITCH dafür ausgesprochen, dass die Registry-Tätigkeit weiterhin vom Staat reguliert, die Registrar-Tätigkeit dagegen dem freien Markt überlassen werden soll. Registrare sind Partner von SWITCH. Sie sind offizielle Anbieter von Domain-Namen und bieten ihren Kunden zusätzliche Dienstleistungen, die es für den Internet-Auftritt braucht.

Kritische Infrastruktur

Die Registry von ".ch" ist eine kritische Infrastruktur für die Schweiz und muss deshalb besonders hohe Sicherheits-Standards erfüllen. SWITCH garantiert mit langjähriger Erfahrung und ausgewiesenem Leistungserfolg für das robuste Design und den stabilen Betrieb dieser kritischen Infrastruktur. Auf nationaler Ebene pflegt SWITCH den Kontakt zu Behörden und Organisationen wie der Wirtschaftlichen Landesversorgung, der Schweizerischen Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (KOBIK) oder der Melde- und Analysestelle Informationssicherheit (MELANI).

International vernetzt
Auf internationaler Ebene pflegt SWITCH Kontakte zu oder engagiert sich in vielen wichtigen Organisationen wie ICANN, CENTR, IGF, ITU, OECD, ENISA, DNS-OARC, IETF, FIRST und die Anti-Phishing Working Group.

Begriffserklärungen:

Registry:

Als Registry, häufig auch Network Information Center (NIC) genannt, werden Organisationen verstanden, welche die Ressourcen für den Betrieb des Domain Name Systems (DNS) eines jeden Landes zentral verwalten. Diese sind insbesondere für die Vergabe von Domain-Namen des jeweiligen Landes zuständig (z.B. nic.at für Österreich oder denic.de für Deutschland). In der Schweiz ist SWITCH vom BAKOM bzw. vom Amt für Kommunikation des Fürstentums Liechtenstein mit der Vergabe von Domain-Namen der Länderendungen .ch und .li betraut.

Registrar:

Als Registrar werden Unternehmen verstanden, welche ihren Kunden die Registrierung von Domain-Namen und zusätzliche Dienstleistungen wie beispielsweise E-Mail oder Website-Hosting anbieten. Der Registrar agiert somit als Partner der Registry und ist damit Schnittstelle zwischen Registry und dem Endkunden (Domain-Namen-Halter).

TLD (Top Level Domain):

Als TLD gelten alle Länderdomains der Welt, wie .ch (Schweiz), .de (Deutschland) oder .at (Österreich) und die sogenannten "generischen" TLDs wie .com, .net., .org etc. 

Links