Digitale Identitäten für Studierende von morgen

Das Projekt FIDES will den Angehörigen der Schulen in der Schweiz künftig eine föderierte digitale Identität anbieten. SWITCH stellt dem Projekt seine langjährige Erfahrung zur Verfügung und unterstützt die Projektleitung von educa.ch.

Text: Christoph Graf, publiziert am 29.04.2019

Die Schülerinnen und Schüler von heute sind die Studierenden von morgen. SWITCH möchte ihnen den Übergang aus der Welt der Schulen in die Hochschulwelt erleichtern. Aus diesem Grund ist es für SWITCH wichtig, dass die künftige Identitätslösung der Schulen gut mit der SWITCH edu-ID harmonieren wird. Es bestehen aber noch weitere Berührungspunkte zwischen diesen beiden Welten. Die Studierenden der Pädagogischen Hochschulen (PH) bewegen sich abwechselnd oder gar gleichzeitig in beiden Welten – sei es bei Praktika, als Lehrpersonen, oder als Teilnehmende einer der vielfältigen Weiterbildungen, welche die PHs anbieten. Zudem gibt es Dienstleistungen, wie z.B. Bibliotheksangebote, die Angehörigen beider Welten gleichermassen zur Verfügung stehen. Das Engagement von SWITCH zugunsten des Projektes FIDES (Föderation von Identitätsdiensten für den Bildungsraum Schweiz) erfolgt mit der Zielsetzung in diesen Anwendungsfällen ein bestmögliches Nutzererlebnis zu schaffen. FIDES ist ein Projekt der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren, EDK.


Optimale Durchgängigkeit liesse sich erreichen, wenn in beiden Fällen dieselbe Lösung zum Einsatz kommen würde. Dies war durchaus eine der Optionen, die in einer Arbeitsgruppe von educa.ch in der zweiten Jahreshälfte 2018 unter Beteiligung von Kantonsvertretern und SWITCH diskutiert wurden. Es mussten aber auch wesentliche Unterschiede in diesen beiden Welten berücksichtigt werden. So sind bei den Schulen Vorkehrungen für den Umgang mit Minderjährigen und die Berücksichtigung der Rolle der Erziehungsberechtigten zentrale Anforderungen, welche jedoch in der Hochschulwelt nicht mehr von Bedeutung sind. Zudem erfolgt bei FIDES die Integration der Schulen vorwiegend über die Systeme der kantonalen Behörden, während in der Hochschulgemeinschaft normalerweise direkt die Systeme der Hochschulen angebunden werden können. Zu berücksichtigen ist ferner, dass die Governance in beiden Welten über eigene Gremien wahrgenommen werden soll.

Aus diesen Gründen empfiehlt die Arbeitsgruppe für FIDES eine eigene Identitätsföderation mit einer eigenen Governance aufzubauen. Bei den eingesetzten Protokollen und auch bei der Strukturierung der ausgetauschten Information soll hingegen auf maximale Kompatibilität gesetzt werden.

Pilotprojekte zwischen Kantonen und Privatwirtschaft

Aktuell betreut educa.ch mehrere Pilotprojekte zwischen den Kantonen und Schlüsselunternehmen aus der Privatwirtschaft. Diese bilden die Grundlage für ihre spätere Integration in die Föderation. Parallel dazu trifft die Projektleitung bei educa.ch Vorbereitungen für die bildungspolitischen Entscheide, die im Juni 2019 an der EDK Plenarversammlung gefällt werden sollen. Geplant isteineBetriebsaufnahme per Anfang des Schuljahres 2020/21.

Die weitere Unterstützung durch SWITCH erfolgt nun auf zwei Ebenen:

  • Auf der Ebene der IT-Architektur von FIDES steuert SWITCH für die nun anstehende Konkretisierung weiterhin eigene Expertise und bei Bedarf auch die Vermittlung internationaler Kontakte auf informeller Basis bei.
  • Auf der Ebene der Projektsteuerung unterstützt SWITCH den Auftraggeber des Projekts, die EDK, mit dem formellen Einsitz im Steuerungsgremium von FIDES.

SWITCH wünscht dem Projekt FIDES viel Erfolg und freut sich auf die Weiterführung der Zusammenarbeit!

 

Weitere Infos zum Projekt FIDES sind unter https://fides.educa.ch/ zu finden.

Ansprechpartner für FIDES ist der Projektleiter Alan Moran <Alan.Moran@educa.ch>.

Über den Autor
Christoph &nbsp; Graf

Christoph Graf

1986 schloss Christoph Graf an der ETH Zürich als diplomierter Elektroingenieur ab. 1991 begann er bei SWITCH. Nach einem Wechsel zu DANTE in Cambridge stiess er 1998 erneut zu SWITCH. Heute ist er Program Leader SWITCH edu-ID.

E-Mail
Weitere Beiträge