SWITCH-Ausschuss mit neu sieben VertreterInnen

Im Juni 2018 wurde der Ausschuss des Stiftungsrats von SWITCH um zwei Mitglieder auf neu sieben Personen erweitert. Zusätzlich wurde die Vakanz besetzt, welche nach dem Ausscheiden von Didier Rey als Vertreter der EPFL entstanden war. Mit der Zuwahl wurde das strategische Führungsgremium der Stiftung SWITCH um weitere wertvolle Fach- und Führungskompetenzen ergänzt.

Text: Séverine Jagmetti, publiziert am 28.08.2018

Der SWITCH Stiftungsrat wählte folgende VertreterInnen aus seiner Mitte in den Ausschuss:

  • Jeannette Frey, Direktorin der Bibiothèque Cantonale et Universitaire Lausanne (BCUL) und Vertreterin der Konferenz der Universitätsbibliotheken (KUB)
  • Dr. Alexandre Gachet, Direktor der Informatikdienste der Universität Freiburg und Vertreter des Kantons Freiburg
  • Thomas Sutter, Leiter Zentrale Informatik und Vertreter der Universität Zürich

Die neuen Mitglieder sind für den Rest der Amtsperiode bis zur Stiftungsratssitzung im November 2019 in den Ausschuss gewählt. Der Stiftungsrat und die Geschäftsleitung von SWITCH danken den neuen Mitgliedern für die Annahme der Wahl und wünschen ihnen viel Erfolg in ihrer neuen Aufgabe.

Peter Kofmel wurde im Juni 2018 erneut zum Stiftungsratspräsidenten von SWITCH gewählt. Als Fürsprecher und Notar fungiert er neu als unabhängiger Präsident, ohne Zugehörigkeit zu einer Bildungsinstitution. Peter Kofmel war Mitglied des Stiftungsrates seit 2003 als Vertreter der FHNW und übernahm im März 2016 das Präsidium der Stiftung.

Mehr

 

Tags
Corporate
Weitere Beiträge