IT for Research Day

«SCALE UP your research to the next level of infrastructure and services.» Das war das Motto des diesjährigen IT for Research Day, der am 19. September 2018 im Kuppelsaal der Universität Bern stattfand.

Text: Konrad O. Jaggi, publiziert am 04.10.2018

Über hundert Forscher, akademische IT-Spezialistinnen, Bibliothekare, Dozentinnen und Repräsentanten der Bildungspolitik nahmen am IT for Research Day 2018 teil. Der Fokus lag auf dem Abschluss des Projekts SCALE-UP, das SWITCH zusammen mit neun Partnern von Schweizer Universitäten im Rahmen des Programms Wissenschaftliche Information (P-5) von swissuniversities ins Leben gerufen hatte. SCALE-UP umfasste eine Reihe von Projekten, darunter Instrumente für die Analyse grosser Datenmengen, die Bereitstellung umfassender Datenspeicher, virtuelle Private Clouds und vieles mehr.

Auf die Einleitung von Prof. Dr. Christiane Tretter, geschäftsführende Direktorin des mathematischen Instituts und des Science IT Support der Universität Bern, folgten eine Begrüssung und ein Update zum Programm Wissenschaftliche Information durch Prof. Dr. Kilian Stoffel, Präsident des Lenkungsausschusses des Programms von swissuniversities, und Dr. Andreas Dudler, Geschäftsführer von SWITCH. 

Prominente Experten präsentierten eine umfassende Übersicht zu ihrer Arbeit, die das breite Spektrum der akademischen Anwendungen demonstrierte, die SWITCHengines ermöglicht – von der Projektebene bis hin zu staatlichen Diensten in folgenden Bereichen:

  • Wissenschaftliche Unterstützung
  • Life Sciences
  • Langzeitarchivierung
  • E-Learning-Plattformen
  • Data Lifecycle Management
  • Digital Humanities
  • Sozialwissenschaften
  • Hochwertige Lehre
  • Data Science

Für diese und viele weitere Anwendungsfälle bietet SWITCHengines eine flexible Speicher- und Computing-Lösung, die optimal auf die spezifischen Bedürfnisse Schweizer Universitäten zugeschnitten ist.

Aufgrund des grossen Interesses und der unterschiedlichen Hintergründe der Teilnehmer diente die Veranstaltung auch als Plattform für die Vernetzung der verschiedenen P-5-Projekte mit der wissenschaftlichen Gemeinschaft der Schweizer Universitäten.

Über den Autor
Konrad O.   Jaggi

Konrad O. Jaggi

Nach dem Studium in Zürich und Aberdeen (GB) führte Konrad O. Jaggi verschiedene Informatik- und Informationsdienste sowie Projekte im Bereich der strategischen Planung. Bei SWITCH leitete er verschiedene Teams und ist aktuell für den Outreach von SWITCHengines zuständig.

E-Mail

Kontaktieren Sie uns

Wenn Sie sich für SWITCHengines und ihre zahlreichen Anwendungen interessieren und von einem unserer Experten kontaktiert werden möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular aus

Weitere Beiträge